Österreichpreis "Gemeinden für Familien"

Logo Österreichpreis Gemeinden für Familien

Einreichfrist bis 30. April 2017

Machen Sie mit!

Das Bundesministerium für Familien und Jugend zeichnet im Rahmen des Österreichpreises „Gemeinden für Familien“ auditierte österreichische Stadt-/Markt-/Gemeinden aus, die besondere Maßnahmen und Leistungen zur Förderung der Familienfreundlichkeit realisiert haben. Dadurch soll das Engagement dieser Vorzeige-Gemeinden, die durch den Auditprozess familienfreundlichegemeinde bereits intensiv an ihrer Familienfreundlichkeit gearbeitet haben und diese laufend weiterentwickeln, österreichweit als Vorbild dienen und andere Gemeinden motivieren für Familienfreundlichkeit verstärkt initiativ zu werden.

 

Schwerpunktthema 2017 „Generationendialog“

Das Thema „Generationen“ steht seit einigen Jahren wieder verstärkt im Fokus des öffentlichen Interesses. Für eine generationensensitive Politik ist es notwendig, die Perspektiven der Alten wie Jungen gleichermaßen zu berücksichtigen. Der „Generationendialog“ soll dazu beitragen, ein besseres Verständnis der unterschiedlichen Altersgruppen füreinander herzustellen und mittels generationensensitiver politischer Maßnahmen die Generationengerechtigkeit in Österreich zu fördern. Gefragt sind Maßnahmen, die ein Miteinander der Generationen fördern und zum gegenseitigen Verständnis positiv beitragen.

 

Maßnahmenwettbewerb für auditierte Stadt-/Markt-/Gemeinden

Der Österreichpreis „Gemeinden für Familien“ ist ein reiner Maßnahmenwettbewerb, bei dem ausschließlich die zum Schwerpunktthema eingereichte Maßnahme berücksichtigt wird. Stadt-/Markt-/Gemeinden, die ein gültiges (Grund-)Zertifikat familienfreundlichegemeinde besitzen können ihre Maßnahme zum Schwerpunktthema von 1. März – 30. April 2017 mittels EINREICHFORMULAR  einreichen. Möglich ist die Einreichung bereits umgesetzter sowie in konkreter Entstehung befindliche und bis spätestens 1. Mai 2017 umzusetzende Maßnahmen.
 

HINWEIS: Bitte beachten Sie die Teilnahmeinformationen für die Einreichung
 

Die Beurteilung der eingereichten Maßnahmen erfolgt durch ein öffentliches Online-Voting, das über die Plattform www.familieundberuf.at ab Montag, 8. Mai 2017 zur Verfügung steht. Alle Interessierten, Familien und Bürger/innen sind zum Voting aufgerufen. Im Rahmen einer Preisverleihung werden die Gemeinden der drei Siegermaßnahmen (1., 2., 3. Platz) ausgezeichnet und erhalten ein Preisgeld sowie Unterstützung, ihre herausragende Initiative österreichweit bekannt zu machen.
 

MITMACHEN UND GEWINNEN!