BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH - Zentrale und Standortmanagement

Mariahilfer Straße 8
1070 Wien
Österreich
Anzahl Mitarbeiter: 
36

Grundzertifikat: 2012
Zertifikat 1: 2015
Zertifikat 2: 2018
Zertifizierung bis: 
2019
Auditor:
Dr. Rudolf Lürzer
Motive: 
Das BEST Institut verfolgt als Unternehmenszweck den sozialen Auftrag, Menschen ohne Arbeit durch zielgerichtete Qualifizierungsmaßnahmen den (Wieder-)Einstieg in die Arbeitswelt zu erleichtern. Basierend auf dieser Mission ist Familienorientierung zentrales Element unserer Unternehmenspolitik. Deshalb ist uns auch die Erhaltung der Motivation und Arbeitsfreude unserer MitarbeiterInnen durch familienfreundliche Maßnahmen wichtig. Auch die Entwicklung und Stärkung des BEST-Familienbewusstseins durch einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess sowie die Erhöhung der Attraktivität von BEST als Arbeitgeber für jene, die trotz Wahrnehmung umfangreicher familiärer Verantwortung anspruchsvolle Funktionen übernehmen wollen, sind für uns von besonderer Bedeutung.
Familienfreundliche Maßnahmen: 
  • Auf fix vorgegebene Kernzeiten wird verzichtet. Notwendige Zeiten, die Anwesenheiten erfordern, werden bereichsspezifisch durch die jeweiligen Führungskräftein Zusammenarbeit mit den MitarbeiterInnen festgelegt.
  • Telearbeit wird in ausgewählten Aufgabenbereichen ermöglicht. Um das zu realisieren, wurden neben technischen Voraussetzungen auch entsprechende betriebliche Regelungen entwickelt. Gerade MitarbeiterInnen mit kleinen Kindern und solche, die relativ weit vom Unternehmen bzw. Arbeitsplatz entfernt wohnen, schätzen diese Möglichkeit.
  • WiedereinsteigerInnen steht eine speziell für dieses Thema qualifizierte Kollegin für Beratungsgespräche zur Verfügung, um sicher zu stellen, dass der „Neuanfang“ bei BEST friktionsfrei stattfindet und ein positives Starterlebnis ermöglicht.
  • MitarbeiterInnen in Elternkarenz bleiben auf Newsverteilern und werden zu Firmenveranstaltungen eingeladen. Der Kontakt zu BEST bricht dadurch auch in diesen Phasen nicht ab.
  • Wöchentlicher Obstkorb.

Best Practice Maßnahmen

Verankerung in den Führungsprinzipien

Das BEST Institut für berufsbezogene Weiterbildung und Personaltraining GmbH, Wien hat das Thema der Vereinbarkeit von Beruf und Familie ganz bewusst im Unternehmensleitbild, dem Grundsatzdokument des Unternehmens, hinsichtlich der anzuwendenden Führungsprinzipien, verankert. Im Kapitel „Gleichstellungsorientierung & Frauenförderung“ ist deshalb der folgende wesentliche Führungsauftrag definiert: „Auf die Vereinbarkeit von Beruf & Familie, von Arbeit & Freizeit legen wir großen Wert und setzen dementsprechende Maßnahmen um Vereinbarkeiten zu erleichtern.“ Das Thema erhält dadurch einen zentralen Stellenwert für alle Führungskräfte, was deutliche Vorteile in der täglichen Umsetzungsarbeit bietet.

Private Nutzung von Firmeneigentum

Wir bieten MitarbeiterInnen die kostenlose Nutzung unseres Firmentransporters (Ford Transit, inkl. Ladezubehör) an: sie können diesen nach Voranmeldung in der Haustechnik an Wochenenden (oder auch unter der Woche sofern Verfügbarkeit gegeben) -z.B. für Umzüge, Transporte jeglicher Art etc.- nutzen. 

Netzwerk Unternehmen für Familien

BEST ist Partnerunternehmen der ersten Stunde im neu gegründeten Netzwerk „Unternehmen für Familien“, einer Initiative des Bundesministeriums für Familien und Jugend (BMFJ). Durch diese Teilnahme erfolgt ein laufender Informationsaustausch mit anderen Unternehmen, die das Thema Beruf und Familie konsequent zum Nutzen der MitarbeiterInnen managen. Dieser hilft BEST, die familienfreundlichen Maßnahmen ständig zu verbessern, weil aus den Erfahrungen anderer gelernt wird.

Mehr Zeitsouveränität & Ortsungebundenheit

BEST hat bereits eine sehr moderne Arbeitszeitregelung, die individuelle (Gleitzeit)Regelungen ermöglicht (Ausmaß/Umfang, Verteilung auf Tage und Wochen etc.). Es kann in unserem Gleitzeitmodell auf Wunsch auch auf eine Kernzeit verzichtet werden bzw. kann diese individuell festgelegt werden. Um die Zeitsouveränität in berechtigten Situationen (die eine Arbeitserbringung am Sitz des Unternehmens erschweren) noch weiter zu steigern, wurden zudem die technischen Voraussetzungen geschaffen (Zugang zu Unternehmenslaufwerken, Abgabe von Notebooks für die Zeit der Arbeit zu Hause, Webmailzugang etc.), dass Führungskräfte auch von zu Hause aus Arbeiten erledigen können. Hierfür wurden auch einfache betriebliche Regelungen definiert.