IKEA Austria GmbH

Shopping City Süd, Südring
2334 Vösendorf
Österreich
Anzahl Mitarbeiter: 
2.571
Auszeichnung: 
Zertifizierung bis: 
2017
Zertifizierung: 
2008
2011
2014
Auditor: 
KiBiS Work-Life Management GmbH
Best Practice Statement: 
Wir haben den Anspruch, ein großartiger Arbeitgeber zu sein, Frauen in Führungspositionen zu fördern und Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen dies möglich ist.
Motive: 
IKEA hat die Vision, einen besseren Alltag für die vielen Menschen zu schaffen. Das bezieht sich selbstverständlich auch auf unsere Mitarbeiter/innen, denn gemeinsam - im Team - möchten wir Dinge bewegen, uns weiterentwickeln. Wir haben den Anspruch, ein großartiger Arbeitgeber zu sein, Frauen in Führungspositionen zu fördern und Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen dies möglich ist. Die Teilnahme am Audit ist für uns eine gute Form von Benchmarking -sehen, wo wir stehen, und woran wir weiterarbeiten können.
Familienfreundliche Maßnahmen: 
  • Flexibilität, unterschiedliche Arbeitsmodelle, flexible Teilzeitmodelle - wir versuchen, wo immer möglich für den Mitarbeiter/innen gute, individuelle Lösungen zu finden
  •  Top Job Sharing: Wir bieten die Möglichkeit, Top Management Positionen in Teilzeit zu übernehmen und sich den Job mit einer/em Kollegin/en zu teilen. So wird das IKEA Einrichtungshaus in Haid seit einem Jahr von zwei Geschäftsführerinnen geführt.
  • Managementpositionen in Teilzeit auch ohne Job Sharing - Teilzeit darf keine Karrierehindernis sein
  • Väterkarenz ist erwünscht, nicht nur geduldet
  • Home Office in allen Positionen, wo das machbar ist - das hat viel mit Vertrauen in unsere Führungskräfte zu tun
  • Informationen rund um das Thema Vereinbarkeit für alle Mitarbeiter/innen (Intranet, externe Webseite)
  • Unsere Unternehmenskultur ermöglicht es uns, auf die Bedürfnisse unserer Mitarbeiter/innen einzugehen und Vereinbarkeit zu leben. Ein Beispiel dafür ist eine Meetingkultur, die Rücksicht auf familiäre Verpflichtungen nimmt (keine Meetings am Abend und allzu früh am Morgen), um die Teilnahme auch für Mitarbeiter/innen mit (Schul)Kindern zu ermöglichen.

Best Practice Maßnahmen

"Karenz-Kompass"

Der Informationsaustausch und die Wissensübergabe werden über die HR-Abteilung und den/die direkte/n Vorgesetze/n der Mitarbeiter/innen abgewickelt. In diesem Rahmen stellt der sogenannte „Karenz-Kompass“ stellt eine Mappe mit folgenden Inhalten dar: - Gesetzliche Themen - Praktische Tipps zu Aus- und Wiedereinstieg - Diverse Formulare - Nützliche Links Jederzeit stehen der/die direkte Vorgesetzte oder eine Ansprechperson den karenzierten Mitarbeiter/innen telefonisch sowie per E-Mail zur Verfügung. Zweimal pro Jahr lädt die IKEA Austria GmbH ihre karenzierten Mitarbeiter/innen zu gemeinsamen Treffen, dem Stay-Connected-Breakfast bzw. den Weihnachts- und Sommerfeiern, ein. Auf diese Weise wird der Kontakt laufend aufrechterhalten.