Infineon Technologies Austria AG

Siemensstrasse 2
9500 Villach
Österreich
+43517770
Branche: 
Anzahl Mitarbeiter: 
3.576
Anzahl Mitarbeiter weiblich: 
582
Anzahl Mitarbeiter männlich: 
2994

Grundzertifikat: 2013
Zertifikat 1: 2016
Zertifikat 2: 2019
Zertifizierung bis: 
2022
Auditor:
KiBiS Work-Life Management GmbH
Motive: 

Familienfreundlichkeit in der Unternehmenskultur verankert

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten mit Leidenschaft für den Erfolg von Infineon. Gemeinsam machen wir das Unternehmen zu einer High Performance Company. Wir setzen deshalb alles daran, unsere Talente und Leistungsträger/innen zu halten – damit ihre Begeisterung für Infineon zu arbeiten, auch in Zukunft Bestand hat. Ein wichtiger Faktor dabei sind Maßnahmen, damit Frauen und Männer ihr privates und ihr berufliches Leben besser miteinander vereinbaren können.

Wir trachten danach, Familienbewusstsein zu leben und in unserer Unternehmenskultur zu verankern. Denn wir sind überzeugt, dass im Wettbewerb um die besten Köpfe Familienfreundlichkeit, Chancengleichheit und attraktive Arbeitswelten in Zukunft ausschlaggebend sein werden.

Als attraktiver Arbeitgeber sind wir daher bestrebt, ein lebenswertes und wertschätzendes Arbeitsumfeld zu bieten. Die zahlreichen familienfreundlichen Maßnahmen, insbesondere die sukzessive Erweiterung des Kinderbetreuungsangebotes, trugen neben anderen Maßnahmen zu einer deutlichen Erhöhung des Frauenanteils bei.

Familienfreundliche Maßnahmen: 
  • Generationenmanagement: Werkstatt 21
  • Betriebliches Eingliederungsmanagement nach langem Krankenstand
  • Erweiterung International Daycare Center

Best Practice Maßnahmen

Internationale Kindertagesstätte

Wir arbeiten an Forschungsprojekten, die weltweit einzigartig sind – das zieht großes Interesse an, aber das alleine reicht nicht immer aus. Ein zentraler Aspekt bleibt die Gestaltung der inner- und außerbetrieblichen Rahmenbedingungen. Infineon Austria ist ein exzellenter Arbeitgeber, der seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine auf individuelle Bedürfnisse ausgerichtete Work-Life Balance ermöglicht. Insbesondere für internationale Fachkräfte ist auch die Frage der Kinderbetreuung ein wichtiges Thema. Sie haben keine Verwandten in nächster Nähe, die aushelfen könnten. Mit dem Projekt einer internationalen Kindertagesstätte haben wir konkret auf die Resultate einer Great-Place-to-Work Umfrage sowie auf eine Bedarfserhebung des Carinthian International Clubs reagiert: die hohe Nachfrage an ganzjähriger Kinderbetreuung und Frühkindpädagogik wurde im Raum Kärnten zuvor nicht ausreichend gedeckt. Für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie wurde mit der ganztägigen Betreuung ein wichtiges Zeichen gesetzt: Eltern können zwischen sieben Uhr morgens bis halb sechs abends ihre Kinder  flexibel bringen und abholen, und das auch in Ferienzeiten. Rund achtzig Prozent der Eltern nutzen die Ganztagsoption, zumindest bis 15:00 Uhr. Insgesamt gibt es nur sehr wenige Schließtage und die Öffnungszeitenregelung geht beispielsweise auch auf die Bedürfnisse von Fachkräften im Schichtbetrieb ein.