Marktgemeinde Vöcklamarkt

Dr. Scheiber Straße 8
4870 Vöcklamarkt
Österreich
Bevölkerung: 
5.090 Einwohner
Fläche: 
27 km²
Zertifizierung bis: 
2016
Zertifizierung: 
2013
Motive: 
Das Bestreben, Vöcklamarkt gerade für Familien attraktiv zu gestalten, veranlasste die Marktgemeinde Vöcklamarkt, sich Gedanken über den Wert und die Wichtigkeit der Familie zu machen. Ein starker Anreiz war, die Lebensqualität für Familien (Kinder, Jugendliche, Eltern und Senioren/innen) in der Gemeinde weiter zu erhöhen und die bereits bestehenden Angebote und Aktivitäten noch sichtbarer zu machen. Nachdem Bürger/innen aller Generationen in den Prozess Audit familienfreundlichegemeinde miteinbezogen worden waren, wurden anhand einer durchgeführten Fragebogenaktion die vorhandenen und fehlenden familienfreundlichen Angebote erhoben. Unter Mithilfe vieler freiwilliger Helfer aus dem Gemeinderat und der Bevölkerung konnten alle Projekte zu 100% verwirklicht werden, worauf die Marktgemeinde Vöcklamarkt sehr stolz ist.
Familienfreundliche Maßnahmen: 
  • Einführung eines Babyschwimmkurses
  • Errichtung eines Kinderspielplatzes im Ortszentrum
  • „Rucksack“-Projekt – für Klein- und Kindergartenkinder und deren Eltern mit Migrationshintergrund
  • Entwicklung der Pfarrbibliothek zur Mediathek – Lesezentrum Vöcklatal
  • Erhöhung der Verkehrssicherheit für Kinder (Schüler/innen) und Familien
  • Verleihung eines Jugendawards an Vereine und Einrichtungen, die sich um die Jugendbetreuung bemühen

Best Practice Maßnahmen

Rucksack Projekt

Das „Rucksack“-Projekt dient der Sprachförderung für Kinder und deren Eltern in Zusammenarbeit mit den Kindergärten in Vöcklamarkt. Durch Anleitung und mit Hilfe von Arbeitsmaterialien werden Mütter mit Migrationshintergrund auf die Förderung ihrer Muttersprache und der deutschen Sprache vorbereitet. Sie treffen sich 1x in der Woche im Kindergarten für 2 Stunden und bereiten Aktivitäten vor, die sie in der Woche mit ihren Kindern zu Hause durchführen sollen. Danach werden die Arbeitsblätter im Kindergarten in deutscher Sprache mit den Kindern durchgeführt. Dieses Projekt fördert die Sprachkompetenz von Kindern und deren Eltern. Gemeinsame Aktivitäten wie ein Sommerfest, Besuch des Lesezentrums sowie gemeinsame Ausflüge ermöglichen „gelebte Integration“.

Baby-Schwimmkurs

Nach der Sanierung des Lehrschwimmbeckens mit einem eigenen Babyschwimmbecken und der Erhöhung der Wassertemperatur waren bei den einzelnen Babyschwimmkursen unter der Anleitung einer geprüften Babyschwimmtrainerin bis zu 100 Mütter mit ihren Babies anzutreffen. Viele Mütter kommen auch aus umliegenden Gemeinden und nutzen dieses Angebot als Kommunikationszentrum und Treffpunkt für Mütter mit Babies. Dieses Projekt erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit und wird auch weitergeführt.