Österreichische Lotterien GmbH

Rennweg 44
1038 Wien
Österreich
Anzahl Mitarbeiter: 
561
Anzahl Mitarbeiter weiblich: 
235
Anzahl Mitarbeiter männlich: 
326

Grundzertifikat: 2011
Zertifikat 1: 2014
Zertifizierung bis: 
2017
Auditor:
Mag. Martina Pecher
Motive: 

Das Audit berufundfamilie gibt uns die Möglichkeit, die bereits in unserem Unternehmen bestehenden Aktivitäten aufzuzeigen. Durch offene Kommunikation auf breiter Basis entwickeln wir weitere Maßnahmen, um die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu fördern. Darüber hinaus nutzen wir die Möglichkeit ein innovatives und attraktives Arbeitsumfeld mitzugestalten.

Familienfreundliche Maßnahmen: 
  • Maßnahmen für Karenzierte: Jährliches „FamilyBusiness Breakfast“, Wiedereinstiegsprogramm, Zugang zum Intranet auch während der Karenz
  • Lebensphasenmodell: Flexible Arbeitszeitmodelle und individuelle Arbeitszeitvolumen
  • Informationen für alle Mitarbeiter/innen im Intranet über die „Roadmap Karenzmanagement“
  • Kinderbetreuungsangebot an schulfreien Tagen und Fenstertagen im Haus („Flying Nanny“-Konzept)
  • Bedarfserhebung und Informationssammlung für ein Angebot zum Thema Pflege
  • Möglichkeit für soziales Engagement während eines Arbeitstages („Corporate Volunteering“)
  • Informationen über Serviceangebote im Intranet
  • Interne Austauschplattform zum Thema „Karriere mit Familie“
  • Maßnahmen zur Steigerung der Awareness: Verankerung im Leitbild, Mitarbeitergespräch, Kompetenzprofil von Führungskräften, Prozessmanagement

Best Practice Maßnahmen

Pflege-Modul im Karenzmanagement

Das RoadMap Karenzmanagement wurde um das Modul Pflege erweitert und bietet Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfassendes Informationsmaterial dazu. Hier geht es nicht nur um Alterspflege, auch in unerwarteten Fällen, etwa nach einem Unfall unterstützt das Unternehmen. Damit setzen wir einen weiteren Schritt Richtung Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Intranet für karenzierte Mitarbeiter/innen

Wir stellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vor Karenzantritt einen Token und somit einen Zugang zum InfoNet zur Verfügung. Das ermöglicht ihnen an das Unternehmen angebunden zu bleiben und jederzeit aktuelle Informationen beziehen zu können. Für karenzierte MitarbeiterInnen haben wir ein „Family Business Breakfast“ eingerichtet. So können sie Kontakt zum Unternehmen halten und sich mit anderen KollegInnen, Personalverantwortlichen und dem Vorstand austauschen. Wiedereinstiegsprogramme für karenzierte MitarbeiterInnen im InfoNet runden die Informationsplattform ab.

Punktuelle Kinderbetreuung

Kinderbetreuung ist bei den Österreichischen Lotterien keine Glückssache, sondern gut geplant. Das Unternehmen bietet Betreuung in der ersten und in der letzten Ferienwoche im Sommer sowie an allen Fenstertagen im Kalenderjahr an. Das Unternehmen stellt für die Kinderbetreuung zwei Besprechungszimmer zur Verfügung, die über eine eigene Küche und Sanitäreinrichtungen verfügen. Diese Besprechungsräume befinden sich etwas abseits von den Büros, damit die Mitarbeiter/innen nicht gestört werden und die Kinder unbeschwert spielen können. Es gibt sowohl von den Kindern als auch von den Eltern sehr positives Feedback, freut man sich bei den Österreichischen Lotterien.

Vereinbarkeit von Familie und Beruf im Leitbild

Familienfreundlichkeit bedeutet für unser Unternehmen, Rahmenbedingungen zu schaffen, in denen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wohl fühlen um eine gute Leistung erbringen zu können. Die MitarbeiterInnen sollen darauf vertrauen können, dass ihre private Situation ernst genommen wird und im Rahmen der Möglichkeiten mit den Unternehmenszielen vereinbart werden kann. Deshalb wurde die Vereinbarkeit von Beruf und Familie auch in unser Leitbild aufgenommen. Wir bieten umfangreiche Informationen zu Elternkarenz und Wiedereinstieg. Im Sinne einer familienfreundlichen Personalpolitik sensibilisieren wir Führungskräfte auch für Themen wie Väterkarenz. Auch in Mitarbeitergesprächen wird auf das Thema Beruf und Familie eingegangen.

Familienfreundliche Meetingkultur

Im Bedarfsfall werden Inhouse-Veranstaltungen nach Möglichkeit an die Randarbeitszeiten von TeilzeitmitarbeiterInnen angeglichen. Das ermöglicht eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie. So finden zum Beispiel Betriebsversammlungen bereits um 15.00 Uhr statt.