PwC Österreich GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft

Erdbergstraße 200
1030 Wien
Österreich
Anzahl Mitarbeiter: 
950
Auszeichnung: 
Zertifizierung bis: 
2019
Zertifizierung: 
2010
2013
2016
Auditor: 
KiBiS Work-Life Management GmbH
Best Practice Statement: 

Wir unterstützen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei, die Anforderungen unseres beruflichen Umfeldes durch flexible Lösungsansätze mit ihren persönlichen Vorstellungen und familiären Bedürfnissen in Einklang zu bringen.

Best Practice PDF: 
Motive: 

Besondere Talente brauchen ein besonderes Umfeld, um ihr volles Potenzial zu entwickeln – ein Umfeld, das individuelles Wachstum fordert und fördert, beruflich und privat. Weil wir davon überzeugt sind, arbeiten wir kontinuierlich an der besseren Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Freizeit und haben bereits seit 2010 das staatliche Gütezeichen berufundfamilie. Besonders wichtig ist uns dabei der Familienbegriff, den wir bei PwC sehr umfassend und den vielfältigen Lebensumständen entsprechend sehen: Gemeint sind alle Menschen, die den Mitarbeiter/innen emotional nahestehen. Durch flexible Lösungsansätze unterstützen wir sie dabei, die Anforderungen unseres beruflichen Umfeldes mit ihren persönlichen Vorstellungen und unterschiedlichen Lebensphasen in Einklang zu bringen.

Familienfreundliche Maßnahmen: 
  • Familienbewusste Führung auf der Agenda der Geschäftsführung
  • Flexibles Arbeiten (z.B. Gleitzeitmodelle, Mobile- Working Policy)
  • Teilzeitmodelle, Bildungskarenz, Altersteilzeitmodelle
  • Diversity & Inclusion Maßnahmen (z.B. Charta der Vielfalt, Unconscious Bias Workshops)
  • Betriebliches Karenzmanagement (Väterkarenz, „Papa-Woche”, Karenzmappe, KibisCare)
  • Events für Familien (Karenzfrühstück, Kinderfeste)
  • Gesundheitsfördernde Maßnahmen (Sportangebot, Trainings- und Entspannungsprogramme, Gesundenuntersuchungen im Haus, Betriebsarzt, Obst & Getränke, Apothekenservice)
  • Externes Coaching und Weiterbildungsangebote zum Umgang mit Druck und Stress
  • Jährliche Mitarbeiter/innen Befragung und Evaluierungen der psychischen Belastungen am Arbeitsplatz