Stadtgemeinde Zeltweg

Hauptplatz 8
8740 Zeltweg
Österreich
Bevölkerung: 
7.039 Einwohner/innen
Kinder: 
773
Jugendliche: 
316

Grundzertifikat: 2012
Zertifikat 1: 2015
Zertifizierung bis: 
2018
Prozessbegleitung:
Motive: 
Unser Ziel ist es auch weiterhin unsere zahlreichen familienfreundliche Maßnahmen in unserer Stadt zu erkennen und weitere zu forcieren. Wir haben im Rahmen eines strukturierten Prozesses, an dem alle relevanten Personen und Organisationen teilnehmen, einen Status Quo an familienfreundlichen Maßnahmen der Region erhoben und einen Maßnahmenkatalog zur Ausweitung der bestehenden Aktivitäten und Verbesserung der Rahmenbedingungen erstellt. Durch das Audit familienfreundlichegemeinde haben wir die Familien- und Kinderfreundlichkeit bedarfsgerecht weiterentwickelt und öffentlichkeitswirksam gemacht. Die Einbindung aller Generationen der Stadt Zeltweg ist ein wesentlicher Baustein des Audit. Für Zeltweg war der Auditprozess ein wichtiges und vor allem nachhaltiges Projekt.
Familienfreundliche Maßnahmen: 
  • Startwohnungen für Jugendliche und Jungfamilien
  • Schaffung eines Frauenhauses im Murtal als Anlaufstelle bzw. Auffangmöglichkeit für Frauen in Problemsituationen
  • Mobilität für Jugendliche („take a taxi“ bzw. „take a shuttle“: Eine einheitliche Tarifgestaltung durch Vereinbarungen mit den Taxiunternehmern soll jugendgerechte Fixpreise für diverse Fahrten ermöglichen
  • Förderung von familienfreundlichen Betrieben im Murtal: Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie in Betrieben der Region soll von der Wirtschaft gefördert werden. Dazu soll in Absprache mit den Betrieben über moderne Formen der Kinderbetreuung informiert werden (z.B. Betriebskindergarten oder betriebliche Tagesmütter) und es sollen Möglichkeiten zur Förderung aufgezeigt werden.
  • Förderung der Vorbereitung auf den Ruhestand: Aus Unternehmen ausscheidende MitarbeiterInnen sollen von den Betrieben, oder externen Partnern besser auf die Pensionierung vorbereitet werden. Es sollen Aktivitäten und Programme ausgearbeitet und in die Arbeit der Vereine integriert werden.
  • Lehrstellenbörse