Die Gewinner des Gemeindewettbewerbs "Kinderfreundliche Verkehrsplanung"

Donnerstag, 22. Juni 2017
Wien
Museumsquartier
Österreich

Gestern wurden im Museumquartier in Wien die Gewinner des Gemeindepreises 2016 "Kinderfreundlich Verkehrsplanung" ausgezeichnet. Familienministerin Dr. Sophie Karmasin und Landwirtschaftsminister Andrä Rupprechter überreichten die Urkunden an die Gemeinde Eberstalzell, die Marktgemeinde Waldegg und die Marktgemeinde Wilhering für ihre Maßnahmen zur kinderfreundlichen Verkehrsplanung."Die Sicherheit von Kindern ist insbesondere im öffentlichen Verkehr ein wichtiges und entscheidendes Thema. Es braucht daher eine Verkehrsplanung, die besonders auf die Bedürfnisse der Kinder Rücksicht nimmt. Die familienfreundlichen Gemeinden leisten mit den Projekten zur kinderfreundlichen Verkehrsplanung einen wesentlichen Beitrag zur Sicherheit und stärken die Bewegungskompetenz und Gesundheit unserer Kinder nachhaltig", betonte Bundesministerin Karmasin. Alle eingereichten Maßnahmen werden im Rahmen des Audits familienfreundlichegemeinde realisiert.