Partnertag "Neue Perspektiven der Vereinbarkeit im hybriden Arbeitsalltag"

© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
Dienstag, 18. Mai 2021 - 13:00

Am 18. Mai 2021 lud das Netzwerk „Unternehmen für Familien“ seine Partner und familienfreundliche Unternehmen zum Partnertag rund um das Thema „Neue Perspektiven der Vereinbarkeit im hybriden Arbeitsalltag“ ein. In einer spannenden Paneldiskussion tauschten sich Expertinnen und Experten aus Wissenschaft und Praxis gemeinsam mit Sektionschefin für Familie und Jugend im Bundeskanzleramt Bernadett Humer, MSc. zu den Themen neue Führungsebenen, hybride Präsenzkultur, Parental Burnout im Kontext von New Work und flexible Lebensumgebung aus. In weitere Folgen fanden sich unsere Expertinnen und Experten gemeinsam mit Partnern des Netzwerks und familienfreundlichen Unternehmen in Breakout Sessions zusammen, um zu den jeweiligen Themen einen persönlichen Austausch zu ermöglichen und Erfahrungsberichte aus Unternehmen zu sammeln.

 

Home Office/ Mobiles Arbeiten wurde in vielen Unternehmen auf einen Schlag zum “neuen Normal”. Unternehmen jeder Größe waren gefordert, rasch neue Lösungen herbeizuführen, um ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu unterstützen und sicherzustellen, dass die tägliche Arbeit weitergeführt werden kann. Die Expertinnen und Experten der Paneldiskussion sind sich einig, dass das neue, hybride Arbeiten langfristige Auswirkungen auf den beruflichen sowie persönlichen Alltag haben wird.

 

Die Corona-Pandemie hat einen Strukturwandel hervorgerufen und zum anderen einen Entwicklungsboost erzeugt, der sich sowohl auf Arbeitswelt als auch auf die Vereinbarkeit von Familie & Beruf auswirkt, so Sektionschefin für Familie und Jugend im Bundeskanzleramt Bernadett Humer, MSc. Eine aktuelle Studie des Bundesministeriums für Arbeit hat erhoben, dass 40% der Arbeitnehmerinnen und Arbeiter positive Erfahrungen im Home Office gemacht haben. Die neuen Chancen durch die flexiblere Arbeitsgestaltung, aber auch der geschärfte Blick auf die Herausforderungen werden uns in der Zukunft begleiten und verlangen nach dem nötigen Vertrauen auf allen Ebenen.

 

Stichwort „Vertrauen“: Dipl. Ing. Nik Widmann, Geschäftsführer der PRISMA solutions EDV-Dienstleistungen GmbH, berichtete auch über seine Erfahrungen zu der Umstellung in die lang andauernde Home Office Situation. Er betrachtet das beidseitige Vertrauen zwischen Arbeitgeber sowie Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer als eine Notwendigkeit, um den hybriden Arbeitsalltag reibungslos zu gestalten.

  

Als erfahrene Psychologin und Geschäftsführerin der Österreichischen Liga für Kinder- und Jugendgesundheit beleuchtete Mag.a Caroline Culen, PhD, das Thema Parental Burnout im Kontext von New Work. Der Begriff ist durch die Corona-Pandemie neu im Arbeitskontext zu betrachten, denn viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer waren vor die plötzliche Herausforderung von Home Office und Home Schooling gestellt. Ihrer Meinung nach braucht es vor allem vertrauensbildende Maßnahmen, um ein Sicherheitsgefühl zu schaffen, wie z.B. vereinbarte Erreichbarkeiten zu Kernzeiten.

  

Die Unternehmensberaterin von Arbeitswelten Corporate Culture & Worklife Consulting, Irene Walter, MA, zieht ein bewusstes Abwenden von dem veralteten Führungsverständnis und die Entwicklung zu einer neuen Art der Führung – dem kollektiven Leadership – vor. Die Arbeitgeber sollen sich als „Ermöglicher“ verstehen und können bewusst Diversität im Team schaffen, um auch den Zusammenhalt kreativ zu fördern. Es braucht auch, die Fähigkeit sich nicht vor Konflikten zu scheuen und diese stattdessen als Ressource zu verstehen. Den Arbeitsalltag durch Konformität zu überstehen führt oftmals zu Betriebsblindheit und dem Verschlafen von Trends.

 

Dr.in Alexandra Schmied, Senior Project Managerin bei der Bertelsmann Stiftung, erkennt ebenso die Chancen, die sich durch die Strukturentwicklung ergeben. Der wesentliche Punkt ist, dass die kreativen Köpfe den Wohnort nicht mehr verlassen müssen, um zu arbeiten. Weiters sieht sie zukünftig eine erhöhte Zuwanderung von jungen Familien in kleinen Gemeinden und eine positive Stärkung dieser.

  

Das Video zum Partnertag sowie die Ergebnisse der Breakout Sessions - exklusiv für Partner – finden Sie hier.

Sollten Sie noch kein Partnerbetrieb des Netzwerks sein, melden Sie sich noch heute kostenlos an und profitieren Sie von den Beiträgen unserer Fachexpertinnen und -experten, der Möglichkeit an kommenden Online-Gesprächsrunden und Veranstaltungen teilzunehmen sowie dem exklusiven Zugang zu Best Practice-Beispielen, Studien und Fachinformationen.

> Anmeldung als Partnerunternehmen im Netzwerk

> Login für Partnerunternehmen 

Fotos
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko
© Harald Schlossko