Familienfreundliches Employer Branding

Durch den demographischen Wandel, den Kampf um Fachkräfte sowie High Potentials und den digitalen Wandel, stehen Arbeitgeber am Arbeitsmarkt in einem ständigen Wettbewerb. Um sich von anderen Unternehmen abzuheben bedarf es daher der konsequenten Investition in eine attraktive Arbeitgebermarke. Dies gilt sowohl für das Halten der bestehenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie für die Suche und das Gewinnen neuer Talente. Unternehmen die daher auf eine langfristige Stärkung der eigenen Arbeitgebermarke setzen, haben auch in und nach Krisenzeiten die Nase vorne.

Familienfreundliche Angebote und Maßnahmen, die eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen, bieten hierfür ein erfolgsversprechendes Werkzeug. Die langfristige Ausrichtung des staatlichen Gütezeichens für familienfreundliche Arbeitgeber bildet zudem eine nachhaltige Unternehmensphilosophie und Positionierung ab.

Im Folgenden bieten wir einen Überblick, wie ein Mehr an Familienfreundlichkeit für das Employer Branding effektiv eingesetzt werden kann.